Schlagwort-Archive: tempora

Britische Regierung droht den Medien wegen NSA-Enthüllugnen

Cameron mal wieder. Vor einem Monat hat die britische Regierung bereits den Medien gedroht:

„Ihr hattet euren Spaß: Jetzt wollen wir das Zeug zurückhaben.“

Nun hat Cameron, Premierminister der Internetzensur, die Medien schon wieder zur „gesellschaftlichen Verantwortung“ gemahnt. Schön, dass die Pressefreiheit genau so viel Wert ist, wie die Privatsphäre. Und dass die britische Regierung scheinbar keine „gesellschaftliche Verantwortung“ besitzt.

Getaggt mit, , , , , , , , ,

Dem Deutschen ist Sicherheit wichtiger als Privatsphäre

Die Deutsche Telekom hat eine Umfrage in Auftrag gegeben. Demnach ist dem guten Deutschen seine Sicherheit wichtiger als seine Privatsphäre. Dumme rasierte Affen!

Diejenigen, die ihre Freiheit zugunsten der Sicherheit aufgeben, werden am Ende keines von beiden haben – und verdienen es auch nicht.

(Benjamin Franklin)

 

Getaggt mit , , , , ,

Personalisierte Werbung auf Londoner Mülltonnen

via Golem:

In der Innenstadt Londons stehen öffentliche Mülltonnen, die mit einem WLAN-Modul und einem Bildschirm ausgestattet sind. Die Renew Orbs tracken die WLAN-Geräte der Passanten, um ihnen darauf zielgenaue Werbung zu präsentieren.

Dass von den Passanten und den MAC-Adressen ihrer Smartphones dabei auch ein schönes Bewegungsprofil protokolliert wird, ist nur ein angenehmer Nebeneffekt. Wird ja „anonymisiert und keine persönlichen Daten erfasst“ – wer daran nach #Prism, #Tempora und #XKeyscore noch dran glaubt….

2013-08-13: Update auf Golem.de

Getaggt mit, , , , , ,

Prism Break

Wenn man nicht unbedingt technik-interessiert ist und sich nicht bereits im Vorfeld mit Data-Liberation, (Free) Open Source Software ((F)OSS) und Datenschutz beschäftigt hat, dann stellen einen PRISM und Tempora vor eine richtige Aufgabe: Wie kann ich mich von proprietären Diensten lösen und meine Daten wenigstens ein bisschen privater halten?

Einen kleinen Einstieg bietet die Seite Prism Break, die in 23 sprachen gute Alternativen zu datensammelnden Diensten und Programmen vorstellt. Das fängt beim Betriebssystem für PC und Smartphone an, geht über Browser, Suchmaschinen, Karten-, Chat- und eMail-Dienste, soziale Netzwerke, Verschlüsselungsprogramme, Cloudspeicher bis hin zu VPN-Software, DNS-Providern und Anonymisierungsdiensten.

https://prism-break.org/#de

via deesaster.org / lawblog.de

Getaggt mit, , , , , , ,

ex-Innenminister Schily zum Thema Privatsphäre und Datenschutz

Irgendwie widerlich, was ex-Innenminister Otto Schily da von sich gibt…

„Die größte Gefahr geht vom Terrorismus und von der Organisierten Kriminalität aus. Ich finde manches Getöse, was da im Moment zu hören ist, nicht angemessen.“

[…]

„Früher haben manche den BND wegen angeblicher Inkompetenz verlacht. Wenn er jetzt effizienter geworden ist, ist das doch nur zu begrüßen.“

Komisch nur, dass BND und Verfassungsschutz 10 Jahre lang unfähig der NSU gegenüberstanden. So effizient sind die scheinbar doch nicht geworden….

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/nsa-ex-innenminister-schily-haelt-furcht-vor-ueberwachung-fuer-paranoid-a-913507.html

Getaggt mit, , , , ,

Verschlüsselung: Schutz der Privatsphäre und Zeichen des zivilen Ungehorsams

Verschlüsslung schützt nicht nur die Privatsphäre, sondern setzt auch ein Zeichen des zivilen Ungehorsams gegen Datenschnüffelei.

Golem gibt einen guten Überblick zum Schutz der privaten Daten und Liberalisierung von großen Diensten wie Dropbox, Picassa, Blogspot, etc.

http://www.golem.de/news/abhoerskandal-verschluesselt-gegen-geheimdienste-1307-100361.html

Getaggt mit, , , , , , , ,