Schlagwort-Archive: Pornografie

CDU-Typ mahnt wegen angeblichem „Porno-Filesharing“ ab

Zuvor wurde schon in Tech-Magazinen wie Golem darüber berichtet. Nun ist es bis zur TAZ vorgedrungen, dass manch widerliche Menschen willkürliche Abmahnung gegen (angebliches) „Porno-Filesharing“ herumschicken. Dabei ist das Vorgehen mehr als dubios.

Ein Großteil der unter Druck gesetzten Abgemahnten zahlt offenbar anstandslos [eine Pauschalzahlung, damit es nicht zu Schadensersatzanspruch kommt], gerade wenn es um schmuddelige Pornoware geht.

Denn selbst zu unrecht abgemahnte Netzmenschen wollen ein so pikantes Thema nicht immer vor Gericht – und damit respektive auch den Nachbarn – sehen…

Getaggt mit, , , , ,

Der deutsche Pornofilter in Runde 2

Ab und an kann man selbst einer FDP-Nulpe zustimmen. Justizministerin Leutheusser-Schnarrenberger erfasst es richtig:

„Selbst im Sommerloch ist die Forderung nach neuen Internetsperren unsinnig. […]
Dem Jugendschutz helfen keine staatlichen Sperren, sondern Erziehung.[…]
Wer jetzt wieder Sperren fordert, sollte sich die Debatten der letzten Jahre ausdrucken lassen – und vielleicht das Grundgesetz.“

Natürlich muss der Tatterg(r)eis seine Forderungen weiter untermalen und propagieren…

http://www.golem.de/news/leutheusser-schnarrenberger-selbst-im-sommerloch-sind-pornofilter-unsinnig-1308-100838.html

Getaggt mit, , , , , , , , , , , ,

CSU will auch einen tollen Pornofilter

Ach, wen wundert es. Die CSU, oder zumindest ein rechter Tatterg(r)eis von 74 Jahren, will auch einen Pornofilter für Deutschland. Ganz nach britischem Vorbild.

Und wenn man schon mal dabei ist, kann man über solche Filtersystem auch direkt andere unliebsame Inhalte blockieren. Natürlich die im Internet omnipräsenten Kinderpornos. Esoterisches, Gewaltverherrlichendes oder politisch unliebsame Meinungen – natürlich böse Vegetarier, die anderen das Fleisch verbieten wollen. Davon abgesehen ist es für den mündigen Bürger immer sehr toll, wenn er bei seinem ISP anrufen muss: „Ja, ich will Titten und Schwänze sehen, schaltet mich für das Perversen-Paket frei!“.

Getaggt mit, , , , , , , , ,

Zensur in Großbritannien

Jaja, erst war es nur ein Filter gegen „hirnzersetzende“ Pornografie. Auf einmal können die Websperren aus UK noch ganz andere Dinge blocken:

„Pornografie, Gewaltdarstellungen, extremistische und terroristische politische Inhalte, Webseiten zu Magersucht und Essstörung, Suizid-Webseiten, Alkohol, Rauchen, Web-Foren, esoterisches Material und Umgehungstools für Netzsperren.“

Mal sehen, wenn das „angemessene“ und „erprobte“ Mittel der Internetzensur vom EU-Rat auf ganz Europa übertragen wird…

http://www.golem.de/news/pornwall-britischer-pornofilter-blockt-auch-andere-inhalte-1307-100651.html

Getaggt mit, , , , , ,

Porno-Sperren in UK, Stand July-2013

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Britische-Regierung-draengt-Provider-zu-Porno-Filtern-1918795.html

Irgendwie betrachte ich diese – unter dem Banner des Jugendschutzes vorgeschobene – Porno-Sperre mit großer Besorgnis. Hoffentlich ist dies nicht das Zünglein an der Waage für Webseitensperrungen auf EU-Ebene, die aktuell zur Diskussion stehen.

Erst Kinderpornografie, dann Pornografie im allgemeinen, dann Glücksspiel, rechte Propaganda, illegale Downloads, dann unliebsame politische Meinungen wie in China oder der Türkei und am Ende… das will ich mir nicht mal annähernd ausmalen.

 

Getaggt mit, , , , , , ,

Pornografie und Urheberrecht. Ein Gerichtsurteil

Das Landgericht München hat in einem Filesharing-Prozess geurteilt, dass (bestimmte) Pornofilme keine „persönliche geistige Schöpfung“ im Sinne des Paragrafen 2 Absatz 2 des Urheberrechts darstellen. Sie zeigten„lediglich sexuelle Vorgänge in primitiver Weise“. Gut zu wissen…

http://www.golem.de/news/filesharing-laut-landgericht-fallen-nicht-alle-pornofilme-unters-urhebe-1307-100142.html

Getaggt mit, , , , ,