Chrome verwendet in Zukunft ein Hintertürchen zum Werbetracking

Fefe regt sich gerade auf. Google will ein Hintertürchen in Chrome verwenden, um auch ohne Cookies ein User-Tracking für seine Werbung zu haben.

Zugegeben, es ist sicherlich nicht die feine Art den User auszuspionieren. Aber im Ernst, wir bekommen kostenlose Software von einem Unternehmen gestellt, das sein Geld primär mit Werbung verdient, und wundern uns dann, dass die eine Möglichkeit suchen, wie sie weiterhin mit uns und ihrer Werbung Geld verdienen können?

Advertisements
Getaggt mit, , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: