Blu-ray für Musik – ein unnötiger Formate-Krieg

Der Markt für physische Datenträger mit digitalem Musikinhalt – sprich CDs – schrumpft. Immer mehr Leute setzen auf Downloads über Bandcamp, iTunes, Amazon, Google Music, etc. Und gleichzeitig etabliert sich im Nischenmarkt eine Renaissance von analogen Medien wie Vinyl-Schallplatten oder gar Audio-Kassetten für Demos.

Bereits die potentiellen physischen CD-Nachfolger Super-Audio-CD oder DVD-Audio konnten sich nicht wirklich durchsetzen. Und nun streiten direkt zwei Blu-ray Standards um die potentielle Nachfolge für einen sterbenden Markt für extrem audiophile Jazz- und Klassik-Fans…

Advertisements
Getaggt mit, , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: