CDU-Typ mahnt wegen angeblichem „Porno-Filesharing“ ab

Zuvor wurde schon in Tech-Magazinen wie Golem darüber berichtet. Nun ist es bis zur TAZ vorgedrungen, dass manch widerliche Menschen willkürliche Abmahnung gegen (angebliches) „Porno-Filesharing“ herumschicken. Dabei ist das Vorgehen mehr als dubios.

Ein Großteil der unter Druck gesetzten Abgemahnten zahlt offenbar anstandslos [eine Pauschalzahlung, damit es nicht zu Schadensersatzanspruch kommt], gerade wenn es um schmuddelige Pornoware geht.

Denn selbst zu unrecht abgemahnte Netzmenschen wollen ein so pikantes Thema nicht immer vor Gericht – und damit respektive auch den Nachbarn – sehen…

Advertisements
Getaggt mit, , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: